Was ist MBSR?

MBSR ist die Abkürzung für Mindfulness-Based Stress Reduction. Es handelt sich dabei um ein Programm zur Stressbewältigung durch die Praxis der Achtsamkeit, das in Form eines MBSR-Kurses vermittelt wird. Entwickelt wurde es im Jahr 1979 von Prof. (em.) Jon Kabat-Zinn an der University of Massachusetts.

Ein MBSR-Kurs ist ein intensives, achtwöchiges Trainingsprogramm mit wöchentlichen 2 1/2 -stündigen Gruppensitzungen und einem ganztägigen Schweige-Retreat zwischen dem 6. und 7. Kurstag. Im Kurs werden die folgenden formalen Übungen vermittelt und praktiziert: Bodyscan, Sitzmeditation, Hatha Yoga und Gehmeditation. Die Teilnehmer führen diese Übungen an sechs Tagen in der Woche durch und praktizieren zusätzlich informell, indem sie den Tag über immer wieder ihre Aufmerksamkeit zu dem bringen, was sie gerade tun, zum Beispiel Atmen, Autofahren, Zähneputzen, Essen zubereiten oder E-Mail-Schreiben.

Im Kurs werden zusätzlich Informationen über Erkenntnisse aus Stressforschung, Neurowissenschaften, kognitiver Psychologie und Kommunkationswissenschaft vermittelt.

Hier ist ein Vortrag über Achtsamkeit und MBSR, den Jon Kabat-Zinn bei Google gehalten hat und der inzwischen weit über 2 Millionen Klicks auf Youtube zu verzeichnen hat.