Häufige Fragen

Was ist der Unterschied eines MBSR-Lehrers zu einem Stresstrainer/Achtsamkeitslehrer?

Auf den ersten Blick haben beide Ausbildungen, die vom DFME angeboten werden, viele Gemeinsamkeiten – sie unterscheiden sich jedoch in einigen wesentlichen Punkten.

Für die ‚Fachausbildung Stressbewältigung und Achtsamkeit‘, (die Ausbildung zum Stresstrainer bzw. Achtsamkeitslehrer) brauchen die Teilnehmer keine Vorerfahrungen. Im Laufe der anderthalbjährigen Ausbildungszeit erwerben sie eine tiefe Meditations- und Achtsamkeitspraxis, sodass diese Ausbildung eine solide Grundlage für eine mögliche spätere Weiterbildung zum MBSR-Lehrer bildet.

Bezüglich Ausbildungsstruktur, -inhalten und -ablauf gibt es einige Unterschiede zum MBSR-Curriculum; die Stresstrainer-Ausbildung hat zwar ebenfalls einen festen Rahmen, erlaubt innerhalb dessen aber kreative Gestaltungsmöglichkeiten von Kursen, Seminaren und Stress-Coachings.

In der MBSR-Ausbildung steht ausschließlich das von Jon Kabat-Zinn entwickelte MBSR-Programm im Mittelpunkt, das einem klar festgeschriebenen (wissenschaftlich erforschten) Curriculum folgt. Die Vorgaben für dieses Curriculum stammen vom Center for Mindfulness, University of Massachusetts.

Die Teilnehmer vertiefen ihre bereits vorhandene Meditations- und Achtsamkeitspraxis und durchdringen zunehmend die buddhistisch basierten Hintergründe des MBSR-Programms. Sie erlernen alle Kenntnisse und Fähigkeiten zum Vermitteln von MBSR in Form von MBSR-Kursen und anderen achtsamkeits-basierten Interventionen und sie entwickeln während der Ausbildungszeit ihren eigenen Achtwochen-Kurs.

Voraussetzungen für die MBSR-Lehrer-Ausbildung

Wie oft findet die Ausbildung zum MBSR-Lehrer statt?

Derzeit bieten wir einen Ausbildungsgang pro Jahr an. Unsere langfristige Planung sieht zwei Ausbildungen im Jahr vor.

Benötige ich Vorkenntnisse?

Berufliche Erfahrung in der Arbeit mit Menschen ist hilfreich, aber keine Vorbedingung. Voraussetzung für die Teilnahme ist Offenheit für die vermittelten Inhalte und die Bereitschaft, sich darauf einzulassen.

Gibt es bestimme Berufsgruppen, die gehäuft in der Fortbildung zum MBSR-Lehrer anzutreffen sind?

Die Ausbildungsgruppen sind ziemlich durchmischt. Am häufigsten anzutreffen sind Menschen aus Wirtschaft, Medizin und Pädagogik: Berater, Coaches, Ärzte, Therapeuten, Psychologen, Erzieher, Pädagogen und Sozialpädagogen. Viele Absolventen haben einen ganz anderen beruflichen Hintergrund – sie möchten sich umorientieren.

Wie ist der Altersdurchschnitt der Teilnehmer?

Der Altersdurchschnitt liegt bei zirka 45 Jahren.

Kann ich die MBSR-Lehrer-Ausbildung auch für mich selbst machen?

Grundsätzlich ist das natürlich möglich. Aber die MBSR-Ausbildung ist sehr auf die spätere Arbeit als Kursleiter ausgerichtet.

Kann ich ausgefallenen Unterricht nachholen?

Wenn Sie aus gesundheitlichen oder beruflichen Gründen an einem Block nicht teilnehmen können, bieten wir Ihnen an, diesen ohne Zusatzkosten in der Folgeausbildung nachzuholen.

Kann ich für die Ausbildung zum MBSR-Lehrer Bildungsurlaub beantragen?

Wir sind in den meisten Bundesländern als Anbieter für Bildungsurlaub akkreditiert und wir sind gerade dabei, die Akkreditierungen auf unsere MBSR-Lehrer-Ausbildung auszuweiten.
Erkundigen Sie sich, ob Ihr Bundesland Bildungsurlaubsförderung ermöglicht. Üblicherweise stehen Arbeitnehmern fünf Fortbildungstage pro Jahr zu.

Wo findet die Fortbildung zum MBSR-Lehrer statt?

Um unseren Teilnehmern ein ruhiges, schönes Ambiente zu bieten, haben wir uns für das im Naturpark Wildeshauser Geest gelegene Seminarhaus Hof Oberlethe entschieden. Das Haus, in dem schon Berühmtheiten wie Zen-Meister Thich Nhat Hanh Quartier bezogen haben, bietet den passenden Rahmen für die von uns vermittelten Inhalte.

Wie ist meine Unterbringung?

Je nach Bedürfnis und Geldbeutel können Sie unter mehreren Unterbringungsmöglichkeiten wählen. Alle Zimmer sind einfach aber angenehm und gemütlich eingerichtet. Bitte klären Sie die Fragen zur Unterbringung und Preisen bitte direkt mit dem Seminarhaus Hof Oberlethe.

Bieten Sie die Ausbildung zum MBSR-Lehrer auch in Süddeutschland, Österreich der Schweiz an?

Unsere Ausbildung findet grundsätzlich in Oldenburg statt. Für feste Gruppen mit mindestens 20 Teilnehmern bieten wir jedoch auch überregionale Ausbildungsgänge an. Die Teilnehmer unserer Ausbildungen kommen aus allen Teilen Deutschlands, aus Österreich und der Schweiz und zunehmend auch aus verschiedenen europäischen Ländern.

Das Anreisen per Flugzeug ist unproblematisch, denn der Flughafen Bremen ist nur eine halbe Stunde vom Seminarhaus entfernt. Teilnehmer aus gleichen Regionen bilden gerne Fahr- bzw. Reisegemeinschaften.

Habe ich die Möglichkeit, mich während der Ausbildungswochen vegetarisch/vegan zu ernähren?

Die guten ‚Küchengeister‘ von Hof Oberlethe versorgen uns mit liebevoll zubereiteter vegetarischer Vollwertkost, die ausgesprochen lecker ist. Das Küchenpersonal geht auch auf spezielle Diäten ein. Wer einen entsprechenden Bedarf hat, klärt das selbst direkt mit dem Seminarhaus.

Ist das DFME ein anerkanntes Institut?

Die maßgebliche internationale Anerkennung als Ausbilder für MBSR-Lehrer erfolgt durch das von Jon Kabat-Zinn gegründete Center for Mindfulness an der University of Massachusetts (CfM) USA. Bislang erteilt das CfM zwar keine offiziellen MBSR-Ausbilder-Anerkennungen aber wir setzen die Vorgaben und Regularien des CfM in unserer Ausbildung um. Für die Anerkennung durch die Krankenkassen ist eine Zugehörigkeit zum deutschen MBSR-Verband notwendig. Unsere Ausbildung ist vom deutschen MBSR-MBCT-Verband anerkannt.

Informieren Sie sich weiter

MBSR Fortbildung

Der Bewerbungsprozess

  Die nächsten Termine